Schnittstelle Gegenwart – Workshop vom 22.03.-24.03.2019

Ein Wochenende zum Schärfen des Blickes für den Schatz der Gegenwart:

In jedem gegenwärtigen Moment ändern wir unsere Gestalt, Altes und Neues fließt an der Schnittstelle der Gegenwart zusammen, Realitäten werden bestätigt, erschüttert oder neu gestaltet, wir ergießen uns in neue Formen und ertönen in neuem Klang. Der Jahresbeginn eignet sich besonders, um diesem ewigen Werden  nachzuspüren und einem neuen Märchen über uns und die Zeit zu lauschen. Ihr lernt die bewegenden Methoden der Systemischen Prozessgestaltung kennen: Erleben, Spüren und Spielen sind dabei die Parameter.  Mit welcher Geste wirst Du den Raum des Ungeborenen betreten? Finde es heraus!

Unterbringung: Seminarhaus Impuls: Wettenbostel, 29565 Wriedel

Kosten: 150,-€ incl. Übernachtungskosten

Essen und Anreise: Wir werden uns vegetarisch verpflegen, eine gut eingerichtete Küche steht zur Verfügung.

Bahnreisende können am Bahnhof Wriedel oder am ZOB in Amelinghausen abgeholt werden.

Schatzsuche im Oktober 05. – 07.10.2018

 

Dieses Wochenendangebot richtet sich an Menschen, die in ihren Lebensbereichen viel Verantwortung tragen und die sich für die dunklere Jahreshälfte stärken und ausrichten möchten.

Mitten im schleswig-holsteinischen Naturpark „Hüttener Berge“ nehmen wir uns ein Wochenende lang Zeit um den Elementen mutig und hautnah zu begegnen: Auf dem offenen Feuer kochen, draußen nächtigen und die sanfte aber hochwirksame Arbeitsweise der Systemischen Prozessgestaltung kennenlernen –  so begeben wir uns auf Schatzsuche. Sinnlich – schöpferisch – eigenwillig machst  du dich auf den Weg zu den Qualitäten, die dich im Winter nähren und in der kommenden Jahreshälfte begleiten werden.

Komm mit auf deine Schatzsuche!

Bei Interesse und Fragen melde Dich sehr gerne, per Mail, telefonisch oder über das Kontaktformular.

Wann Freitag, 05.  bis Sonntag, 07.Oktober 2018
Wo Gelände der Schule für tiergestützte Therapie – Roli Lazell – Ascheffel in Schleswig Holstein. Die An- und Abfahrt kann gemeinschaftlich organisiert werden.
Kosten 110,- €; eine Ermäßigung ist nach Absprache möglich
Kontakt judith.engeler@gmx.net  / 04131 – 9995233

 

Singen im September

Ganz kurzfristig möchte ich euch noch im September wieder einmal zum Singen motivieren.
Diesmal schlage ich ein Treffen in unserem Garten vor, da wir hier eine Plane spannen können, wenn es nass ist und ein Feuer machen können, wenn es kühl wird.

Ich lade euch ein, am Freitag, 28.09.2018 um 18.00Uhr in unseren Garten zu kommen, es gibt heißen Tee und neue Lieder.

Liebe Grüße und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit euch!

Singen im Juli

Wir schaffen noch ein Treffen im Juli!

Am Montag, 30.07.2018 treffen wir uns ab 19.00Uhr an der Ilmenau zum Singen. Bringt wie immer gerne alles zum Begleiten mit, lasst Alkohol zu Hause und holt euch stattdessen Ruhe und Flow in die Woche.

Ich freue mich auf euch!

Für die genaue Ortsangabe schreibt mir eine Nachricht an meine NEUE Mobilnummer oder an die Mailadresse. Selbstverständlich könnt ihr auch mein Kontaktformular ausprobieren;-)

 

Singen im Juni

Wer Lust hat am Freitag, 15.Juni mit uns zu singen, kommt um 20.00Uhr in die Dammstraße 5. Wir singen Mantren und Herzenslieder, einfach um mal wieder zu singen und um uns musikalisch frisch zu machen.

Bitte schreibe mir kurz, wenn Du kommen möchtest, damit ich genug Tee koche:-) bring gerne eine Sitzunterlage mit und ein Instrument, das sich zur Begleitung eignet.

 

Singen im Mai

Auch im Mai gibt es wieder die Möglichkeit, mit uns zu singen!

Am 20.05. treffen wir uns in unserem Garten, bestimmt gibt es ein Feuer und Tee und auch Lieder, die wir beim letzten Mal noch nicht gesungen haben.

Wir singen einfache und heilsame Lieder mit Gitarrenbegleitung , wenn du gerne singst oder auch so einfach gerne dabei sein möchtest, bist du herzlich eingeladen um 17.30Uhr in die Dammstraße 5 zu kommen. Bringe gerne eigene Instrumente mit, die für die Begleitung geeignet sind und schreib kurz, wenn du kommen möchtest.

Wir freuen uns schon!

Co Creation – Frühling in der Kansteinhütte – 27.04. – 30.04.2018

Wer kommt mit zu unserem co-creatitionalen Frühjahrsausflug in die schöne Kansteinhütte? Die einfache Selbstversorgerhütte in wunderbarer, einsamer Lage direkt am Waldrand lädt ein, die Seele baumeln zu lassen und entspannt neuen Entwicklungen entgegen zu sehen. Eine große, sonnige Wiese vor der Hütte ist genau richtig zum Spielen und entspannen. Wanderwege führen von der Hütte direkt in den Buchenmischwald und an die Hänge des Thüster Berges- auch zum Klettern, wer will und kann. Auf der Feuerstelle lässt es sich prima kochen und abends treffen wir uns dort zum Singen und Musikmachen. Wir haben Zeit, uns auszutauschen, uns gegenseitig bei der Umsetzung unserer Ziele zu unterstützen, uns zuzuhören und  kreativ zu  werden. Auf Wunsch biete ich Naturcoaching-Einheiten an und IHR seid natürlich auch herzlich aufgefordert, Euch mit Euren Gaben, Skills und Ressourcen zu zeigen!

Kosten:

Erwachsene zahlen 12,00€ pro angefangenem Tag, DAV Mitglieder nur 6,00€. Jugendliche zahlen 6,00€ bzw. 3,00€.

Anreise:

Mit der Bahn möglich, wir können euch am Bahnhof Osterwald abholen.

Wo:

Ahrenfeld; Thüster Berg, südlich von Hannover

Kontakt:

Schreibt mir bitte eine persönliche Nachricht an die gewohnte Adresse. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt durch die Zahl der Betten. Maximal 26 Personen können dort unterkommen.

 

 

Singen

Sonntag, 08.April um 19.00Uhr in der Dammstraße 5 : Singen

Die Tage verlängern sich, der Frühling beginnt und ich habe endlich Zeit gefunden, um den musikalischen Faden wieder aufzunehmen: Ich lade euch herzlich ein, in überschaubarer Runde gemeinsam zu singen. Wir begrüßen das zurückkehrende Licht mit einem Sonnenmantra und singen Bhajans und kleine Lieder, die uns bei der inneren Ausrichtung unterstützen. Annahme, Verbindung, Beruhigung und Stärkung stehen im Mittelpunkt, oder aber auch einfach der Spaß am gemeinsamen Singen. Da wir uns allen Lieder ausgiebig widmen werden, wirst du genug Zeit haben, um die Melodien zu catchen. Bereitgestellte Texten werden dich außerdem unterstützen. Wenn du Lust und Zeit hast, dabei zu sein, freue ich mich über eine Nachricht bis zum 06. April.

Aus Dunkelheit wird Licht

Ein aktivierendes Naturseminar mit Schattenarbeit zur Tag- und Nachtgleiche.

• Den gewohnten Rahmen verlassen
• Das eigene Wachstum in den Blick nehmen
• Den eigenen Schatten umarmen

Langsam werden die Tage wieder länger, aber noch stehen sich Nacht und Tag ebenbürtig gegenüber.
An der Schwelle zwischen Winter und Frühling lade ich dich ein zu einer Innenschau in der Natur – zu einer behutsamen Reise in deine Dunkelheit und – zu einer Ankunft im neuen Licht mit den geborgenen Schätzen und Eindrücken.
Diese kleine Reise soll mit Hilfe kreativer und szenischer Arbeiten, ritueller Gestaltung und Naturerfahrung dabei helfen, dir deiner Selbst sicherer zu werden, in deiner Vielfalt und Lebendigkeit anzukommen, dich zu ordnen und dich für das neue Jahr zu stärken.

Beginn und Ende:
Freitag, 07.04.2017 um 14.00Uhr  -wir treffen uns an der Bahnstation Osterwald / Salzhemmendorf – bis Sonntag, 09.04.2017 etwa 15.00Uhr

Ort:
Thüster Berg – Niedersachsen; An- und Abfahrt sind mit der Bahn möglich (Station Osterwald / Salzhemmendorf)

Näheres:
Uns steht eine geheizte Hütte zur Verfügung, aber wir werden auch viel Zeit unter freiem Himmel verbringen. Bitte bringe wetterfeste Kleidung, eine Sitzunterlage für einen warmen Po, eine Trinkflasche und Essbesteck für draußen mit. Für die Nächte in der Hütte braucht ihr einen Schlafsack oder Bettzeug.
Mit Methoden der Systemischen Prozessgestaltung in der Natur werden wir uns unseren Anliegen nähern.

Kosten: 60,00€ zzgl. Unterkunft und Verpflegung (ca.40,00€), ermäßigter Beitrag nach Absprache möglich.
Kontakt und Anmeldung:
Judith Engeler, Diplom Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin; Systemische Prozessgestalterin i.A: 04131 – 9995233; judith.engeler@gmx.net
www.judith-engeler.de